Skip to main content

Soundbar Netzwerk

Soundbars als Ergänzung zum Fernseher sind mittlerweile relativ verbreitet. Doch seitdem die Technologie immer kompakter und hochwertiger wird, ersetzen die kleinen Klangwunder zunehmend auch Stereoanlagen und Boxen. Moderne Soundbars können entweder direkt in bestehende Netzwerke integriert werden, oder lassen sich spielend leicht per AirPlay von Apple oder ChromeCast von Google an solche anbinden. Im Test in der Praxis ergeben sich in der Regel keine Probleme: Das Gerät wird erkannt und kann sofort Musik abspielen.
Ist die Soundbar einmal mit dem Netzwerk verbunden, können Medien von fast allen Computern, Tablets und Smartphones darüber wieder gegeben werden. Hierfür muss jedoch entweder eine eigene Software oder die zugehörigen AirPlay bzw. ChromeCast Apps installiert werden. Da letztere über eine offene Programmierschnittstelle (die sogenannte API) verfügen, können Entwickler weltweit stetig neue Apps entwickeln, um die Handhabung der Geräte weiter zu erleichtern. Die Chancen stehen daher gut, dass vernetzte Soundbars den Test der Zeit überstehen.

Bild: © Pixabay.com




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwendung von Cookies Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen